die mailänder marke fortela von mode- und streetstyle-ikone alessandro squarzi vereint gekonnt italienisches stilbewusstsein mit klassikern aus den bereichen military, work- and sportswear. dem vintage-fan alessandro geht es bei fortela vielmehr um eine haltung als um mode. darum, wie sich ein stilvoller mann heute kleiden kann, ohne langweilig oder im anderen extrem "unmännlich“ auszusehen. "viel von dem, was heute in mode ist, kann man doch als mann nicht anziehen – zumindest, wenn man nicht aussehen will, als würde man gerade gymnastik machen wollen,“ sagt squarzi. und wie man es richtig macht, das zeigt er jeden tag selbst. da werden die weißen jeans und das denim-shirt von fortela lässig mit alden tassel loafern und dem vintage field jacket kombiniert. nie langweilig, nie unmännlich, immer stilbewusst. alle produkte von fortela werden von hand “fatto a mano” in kleinen workshops in italien unter anleitung japanischer handwerksmeister gefertigt.

die mailänder marke fortela von mode- und streetstyle-ikone alessandro squarzi vereint gekonnt italienisches stilbewusstsein mit klassikern aus den bereichen military, work- and sportswear. dem... mehr erfahren »
Fenster schließen

die mailänder marke fortela von mode- und streetstyle-ikone alessandro squarzi vereint gekonnt italienisches stilbewusstsein mit klassikern aus den bereichen military, work- and sportswear. dem vintage-fan alessandro geht es bei fortela vielmehr um eine haltung als um mode. darum, wie sich ein stilvoller mann heute kleiden kann, ohne langweilig oder im anderen extrem "unmännlich“ auszusehen. "viel von dem, was heute in mode ist, kann man doch als mann nicht anziehen – zumindest, wenn man nicht aussehen will, als würde man gerade gymnastik machen wollen,“ sagt squarzi. und wie man es richtig macht, das zeigt er jeden tag selbst. da werden die weißen jeans und das denim-shirt von fortela lässig mit alden tassel loafern und dem vintage field jacket kombiniert. nie langweilig, nie unmännlich, immer stilbewusst. alle produkte von fortela werden von hand “fatto a mano” in kleinen workshops in italien unter anleitung japanischer handwerksmeister gefertigt.