das japanische label full count aus osaka ist bereits ein "alter hase“ im selvedge jeans business. als gründungsmitglied der legendären osaka 5 war full count maßgeblich mitverantwortlich für den japanischen denim-boom der späten 1980er und frühen 1990er jahre. für firmengründer mikiharu tsujita ist stets das oberste ziel, eine jeans zu schaffen, "die sich so gut anfühlt, dass man sie gar nicht mehr ausziehen möchte." schon früh - als einer der ersten - verwendete mikiharu organische baumwolle aus zimbabwe für seinen denim, der dadurch hinsichtlich griff und haptik dem amerikanischen klassiker aus den 1940er und 1950er jahren sehr ähnlich wird. jede jeans wird vollständig in osaka gefertigt, auf alten webstühlen gewebt. man kann mit vollem selbstbewusstsein sagen, full count jeans gehören zu den besten jeans, die man in die finger bekommen kann.

das japanische label full count aus osaka ist bereits ein "alter hase“ im selvedge jeans business. als gründungsmitglied der legendären osaka 5 war full count maßgeblich mitverantwortlich für den... mehr erfahren »
Fenster schließen

das japanische label full count aus osaka ist bereits ein "alter hase“ im selvedge jeans business. als gründungsmitglied der legendären osaka 5 war full count maßgeblich mitverantwortlich für den japanischen denim-boom der späten 1980er und frühen 1990er jahre. für firmengründer mikiharu tsujita ist stets das oberste ziel, eine jeans zu schaffen, "die sich so gut anfühlt, dass man sie gar nicht mehr ausziehen möchte." schon früh - als einer der ersten - verwendete mikiharu organische baumwolle aus zimbabwe für seinen denim, der dadurch hinsichtlich griff und haptik dem amerikanischen klassiker aus den 1940er und 1950er jahren sehr ähnlich wird. jede jeans wird vollständig in osaka gefertigt, auf alten webstühlen gewebt. man kann mit vollem selbstbewusstsein sagen, full count jeans gehören zu den besten jeans, die man in die finger bekommen kann.

Filter schließen
 
  •  
von bis